French (fr-FR)
 
Referenzen
Die Bau-Sanierungstechnik GmbH
kostengünstig, schnell und bestmögliche Qualität -
die maschinelle Verfugung


Den ersten Arbeitsschritt bei der maschinellen Verfugung stellt das Entfernen der Alterverfugung dar.

Im Anschluss werden die Fugen vorsichtig gründlich mit einem dosierten Wasserstrahl gereinigt. Damit wird eine saubere und porenoffene Kontaktfläche für die Neuverfugung geschaffen.

Im nächsten Arbeitsgang wird die Mauer maschniell neu verfugt. Das eingesetzte Fugenmaterial wird dabei speziell auf die örtlichen Verhältnisse im Mauerwerk abgestimmt um negative Effekte (z.B. Ausblühungen) von vornherein auszuschließen.

Im Anschluss an die maschinelle Verfugung wir die Mauer durch vorsichtiges Hochdruckwasserstrahlen gereinigt, so
dass eine vorhandene Patina erhalten bleibt.

Mit unserem Verfahren ist es uns somit möglich einerseits den Anforderungen der Denkmalpflege nachzukommen und andererseits die Vorteile des maschinelle Verfahrens gegenüber der Handverfugung zu nutzen:

  • gleichbleibend hohe Qualität
  • wirtschaftlicher Vorteil aufgrund großer Zeitersparnis
  • satt aufgefütterte Fugen
  • für alle Fugen-/Mauerwerkstypen geeignet (regelmäßige/unregelmäßige, tiefe/flache Fugen)
  • nur ein Arbeitsgang notwendig (nur bei sehr tiefen Fugen gegebenenfalls mehrere Arbeitsgänge notwendig)
  • stark reduzierter Überwachungsaufwand